#1

Sind Wir...

in Bloghütte 31.03.2017 20:35
von magentis • 654 Beiträge

...Hier alle letztendlich Eskapisten?

"Kultur-Eskapisten"??

RENEGATEN??

Renegades...

nach oben springen

#2

RE: Sind Wir...

in Bloghütte 31.03.2017 21:36
von Vorace53 • 66 Beiträge

Why for the hell, old chap, should we be treacherous ? I cannot remember that I pledged myself to follow the Kultourbus wherever it goes. So I am afraid, I am not a renegade. Sorry.

So far to the English word « renegade ».

Was den Eskapismus anbetrifft, so ist der Kulturbegriff so weit gefasst, dass es fast unmöglich ist, die « reine » Kultur zu definieren und dann (l'escapisme nous en oblige) ihr auszuweichen... Denn letztlich sind die Künste, oft eingrenzend als Inkarnation der reinen Kultur begriffen, nichts anderes als ein Spiegel, welchen sie unserem Leben vorhalten. Im Schloss Ansbach werden die Doppeltoiletten gezeigt, auf denen sich der Herr und sein nicht minder adliger Besucher, beim vielleicht schweren Geschäft vereint, über die Details des Regierens verständigten. Die Verquickung von menschlichen Bedürfnissen und der Arbeit prägt heute die Arbeitswelt, zwängt die Mitarbeiter in das nicht enden wollende Korsett des Arbeitsalltages, im Verlaufe dessen das Mittagsmahl neben den Unterlagen und häufig unterbrochen von fachlicher Rede und Gegenrede zelebriert wird. Aber halt, sprechen wir nicht von Essenskultur ? Wenn es sie nicht gebe, dann würden uns auch die aus feinstem Porzellan gefertigen Teller, Tassen usw; fehlen, etikettiert als Kunst und daher Zierde vieler Museen...

nach oben springen

#3

RE: Sind Wir...

in Bloghütte 31.03.2017 21:49
von magentis • 654 Beiträge

Treacherous, old comrade? Nooo. Defecting, recreant!


zuletzt bearbeitet 31.03.2017 21:50 | nach oben springen

#4

RE: Sind Wir...

in Bloghütte 31.03.2017 22:19
von Vorace53 • 66 Beiträge

Hum, so you might avoid the word renegade. Worin aber liege nun der Mangel an Glaubenswille, sollte es nicht zuvor ein kulturelles Postulat gegeben haben, von dem wir nun abgefallen seien ? Es wäre so vor, sagen wir einmal sechzig oder siebzig Jahren, als Zeichen der Unkultur aufgefasst worden, einer Theaterveranstaltung der RCA (Stratford-upen-Avon) in Schlaghosen, offenem Hemd und Wildlederweste beizuwohnen. Das Abfallen vom dress code hat wohl aber nichts an der Rezeption der Kultur geändert, vielleicht hat es dazu beigetragen, die Werke von Shakespeare zu demokratisieren.

Ich meine, Du solltest uns vielleicht ein Indikator, ein Indiz hinwerfen, denn es könnte ja sehr gut sein, dass Du recht hast und ich irre.


zuletzt bearbeitet 31.03.2017 22:19 | nach oben springen

#5

RE: Sind Wir...

in Bloghütte 31.03.2017 22:46
von magentis • 654 Beiträge

Sind Wir nicht auf unsere Art Abtrünnige?

nach oben springen

#6

RE: Sind Wir...

in Bloghütte 01.04.2017 16:26
von Vorace53 • 66 Beiträge

Wir sind alle Abtrünnige, irgendwann und irgendwo. Ich bin der Lektüre der Zeitung abtrünnig geworden, weil ich wenig Zeit hatte. Ich meinte der Idee abtrünnig geworden zu sein, dass Amazon viele meiner kulturellen Bedürfnisse erfüllen könne, habe dann aber einen Schwenk vollzogen, weil eben die eigentlichen Kulturtempel das gewünschte Buch erst nach sechs Wochen hätten auftreiben können oder es gar nicht im Barsortiment ihres Zwischen-/Grosshändlers fanden.

Ich bin dem Musikgenuss der schwarzen Langspielplatten abtrünnig geworden, weil es schlechthin an einem guten Plattenspieler mangelte. Indessen hat die Industrie das Schwinden ihrer Klientele vermerkt und nun bin ich wieder ein wenig der CD und den virtuellen Ausleihmedien abtrünnig geworden...

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 1 Gast sind Online:
magentis

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kultureller
Forum Statistiken
Das Forum hat 205 Themen und 1769 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
magentis