#1

Fundstück Aleppo

in Einblicke, Ansichten und Aussichten 02.04.2017 19:07
von Wolo • 174 Beiträge

Irgendwann hatte hier jemand das Thema Müllkunst "Busmonument" in Dresden angeschnitten. Ich hatte damals einen Text dazu vorbereitet, den ich mir aber gespart habe. Dieser Tage ist mir allerdings ein "schönes" Videodokument aus Syrien und dem "Freiheitskampf" dort untergekommen, welches ich euch nicht vorenthalten will. Hier also der Text von damals:



Wir wissen alle, Aleppo wurde vor Jahren von bewaffneten Gotteskriegern heimgesucht. Diese haben im Namen Allahs Teile der Stadt mit Gewalt eingenommen. Zivile Ordnungskräfte wurden dabei vertrieben oder getötet. An ihre Stelle setzten die Militanten eine eigene Verwaltung, die nach dem Gesetz der Sharia handelte.

Hier ein Videodokument, welches man sich doch unbedingt einmal anschauen sollte, will man SEHEN, wie so ein "Freiheitskampf" konkret ausschaut:

http://www.archiv-akh.de/filme/931#1

(Das funktioniert übrigens in allen Städten - also auch deutschen -, wenn der Wille da ist und die Waffen.)

Das Ganze wurde damals in unseren Mainstreammedien als "Freiheitskampf" (für die Demokratie!) bejubelt. Unglaublich verlogen und dumm. (Gut, mir egal, ich hatte ja eh abgeschlossen mit diesen "Journalisten" und auf Tagesschau.de war meine Kommentarsperrquote spätestens seit Libyen so hoch, dass neue Kommentare eh' keine wirkliche Chance auf Freischaltung in dem lächerlichen 4h-Alibi-Zeitfenster der Kommentierbarkeit haben. Nebenbei, Libyen: https://www.youtube.com/watch?v=Jqf4bWGvd08)

OK, zurück zum Thema: Es gab in Wirklichkeit nicht einen Hauch von "Freiheit" in diesen besetzten Gebieten. Einen einzigen (zugekauften) Beitrag der ÖRR hab ich im Lauf der Jahre gesehen, in dem ein "Korrespondent" mit Kamera den Gang hinter die Frontlinie Aleppos gewagt hat.

https://www.youtube.com/watch?v=LPjr5DidUXw

Und dieser konnte nur verdeckt filmen, weil neben seinen "moderaten" Kumpels (denen er wahrscheinlich einfach nur ordentlich Geld für die Nummer gegeben hatte) überall Dschihadisten die Strassen kontrollierten, die ihm bei Entdeckung sicher nicht nur die Kamera genommen hätten.

Zurück zum "befreiten" Aleppo und den anderen Kalifats-Städten: Während der Besatzung verschanzten sich die Milizen "zur Verteidigung" in den Gebäuden im Stadtgebiet und konnten so das reguläre syrische Militär davon abhalten, sie wieder aus den Stadtteilen herauszutreiben.
Die Frontline bestand in der Stadt zumeist aus an Strassen gegenüberliegenden Häuserfronten. Um die Bewegung der eignen Kämpfer vor dem Gegner zu verbergen, wurden Maueröffnungen verhangen. Und damit der Gegner nicht in Strassenzüge hineinschauen und -schießen konnte, bekamen auch diese Sichtblenden. Die Barrikade aus Bussen, die dem Dresdner Müllkunstwerk als Vorbild diente, war eine solche.

In Aleppo gab es lange Zeit einen Status Quo. Nun muss man wissen, dass die Leute, die im Scharia-Teil Aleppos lebten, auch Gefangene waren. Diese Leute wurden am Verlassen der besetzten Gebiete gehindert. Und zwar von den Militanten, die diese armen Menschen als "Menschliches Schutzschild" benötigten. Wer die Flucht trotzdem wagte, der musste mit dem Tode rechnen.

Übrigens hab ich nie einen Beleg dafür gefunden, dass die regulären syrischen Truppen auf Zivilisten im besetzten Teil geschossen haben. Warum sollten sie das auch tun? Andersherum war dies jedoch häufiger der Fall.

Ach ja, noch was zur staatlich geförderten Propagandakunst in Dresden:
Die Busse auf dem Dresdner Neumarktmarkt stellen insofern die tödliche Grenze eines islamischen Staates dar.

Der "Künstler" Manaf Halbounis erscheint mir als ausgemachter Trottel. Immerhin hat er die Orthografie auf seiner Webseite mittlerweile halbwegs in Ordnung bringen lassen.
https://www.manaf-halbouni.com/work/what-if/

Ach ja, das "Monument" wird in 18 Stunden abgebaut und wandert nach Berlin.

Und noch etwas: So als Gotteskrieger, dessen "Kalifatsgebiet" stark dezimiert wurde in letzter Zeit, wo würdet ihr Fronturlaub bis zum nächsten Schlag machen, unerkannt, umhätschelt und mit allem Komfort?!|addpics|de3-8-57ea.jpg|/addpics|


zuletzt bearbeitet 02.04.2017 23:28 | nach oben springen

#2

RE: Fundstück Aleppo

in Einblicke, Ansichten und Aussichten 02.04.2017 20:04
von magentis • 622 Beiträge

Danke. Allerdings schaue ich mir das Video Oben nicht an. Da reicht mir schon der Gedanke.

nach oben springen

#3

RE: Fundstück Aleppo

in Einblicke, Ansichten und Aussichten 02.04.2017 21:51
von Wolo • 174 Beiträge

Die Videos, die zeigen wie "Freiheitskämpfer" auf flüchtende Zivilisten schießen hab ich jetzt nicht erst rausgekramt.

Aber interessant ist, wer damals bei der Rückeroberung durch die reguläre syrische Armee alles mit ausgehoben wurde in Ost-Aleppo. Hier die Namen der Militärs und ihre Länder:

Mutaz Kanoğlu - Türkei
David Scott Winer - USA
David Shlomo Aram - Israel
Muhamad Tamimi - Katar
Muhamad Ahmad Assabian - Saudi-Arabien
Abd-el-Menham Fahd al Harij - Saudi-Arabien
Islam Salam Ezzahran Al Hajlan - Saudi-Arabien
Ahmed Ben Naoufel Al Darij - Saudi-Arabien
Muhamad Hassan Al Sabihi - Saudi-Arabien
Hamad Fahad Al Dousri - Saudi-Arabien
Amjad Qassem Al Tiraoui in Jordanien
Qassem Saad Al Schamry - Saudi-Arabien
Ayman Qassem Al Thahalbi in Saudi-Arabien
Mohamed Ech-Chafihi El Idrissi - Marokko

Dazu gab es am 16.12.2016 eine nichtöffentliche Sitzung des UN-Sicherheitsrats.

Hochinteressante und überaschende Mischung, nicht wahr?! Von dort werden wohl auch die Waffen gekommen sein, die man im ersten Video (teilweise) zu sehen bekommt.

P.S. Magentis, das Libyen-Video kannst du dir gefahrlos ansehen. Wenngleich du einen mittelschweren Verkehrsunfall wirst ausmachen können, wenn du aufmerksam bist - aber nur in der Lang-Version: https://www.youtube.com/watch?v=L0smTCyTuL8 (irgendwo im Mittelteil, wenn ich mich recht entsinne auf der rechten Seite ;)

P.P.S Beste Version :D


zuletzt bearbeitet 02.04.2017 22:01 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kultureller
Forum Statistiken
Das Forum hat 193 Themen und 1716 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
magentis