#1

Zum Mäusemelken

in Einblicke, Ansichten und Aussichten 08.06.2017 11:18
von Wassermann • 139 Beiträge

Dies ist ein journalistischer Anschlag.
Umstritten und unstrittig.
Abgehängt und drangehängt.
Neoschizophren und kafkaffin.


Zunächst eine Entführung aus dem Keller.

blog.html

Raus aus dem fabelhaften Mäuseland!
Abgeduckt auf den Boden der Tatsachen!

Na, meine Herren - Experten auf dem Feld der Mäuse seid ihr anscheinend nicht.
Damit ihr mal was lernt über die Zusammenhänge der Welt der Saugertiere:
Gebe ich euch eine Vorlesung zum Abhören.
Winkt nicht ab!
Auch, wenn ihr meint, das alles schon zu kennen, lohnt es sich, die immerhin gut hundert Minuten mal ruhig zuzuhören.
Also ruhig mal anhören, was der rechtspopulistische, alte, weiße, umstrittene Mann, aber anerkannte Experte auf dem Feld der Mäuse, also der Fachmann für unterwandernde Gedanken… Prof. Rainer Mausfeld abzugeben hat.

https://www.youtube.com/watch?v=-hItt4cE0Pk

Es geht übrigens langsam, strichweise zerstreut, jedoch gut verständlich zu.
Das erwähne ich für jene Geschlechter, die sich bisher noch nicht angesprochen fühlten.

Meine Herren, wie immer unterstelle ich euren gescheiterten Hintergrunderhellungsbemühungsversuchen aber nur gute Absichten. Und schiebe eure ehrenwerten, wie verzweifelten Erklärungsversuche für das Verhalten von Mäusen in Massen (unter experimentellen Haltungsabsichten) darauf, dass ihr euch auch nicht wirklich auskennt.
In Haltungsschäden.
Und in Katzen.
Hinein äh… denken könnt. Also nicht.
Ganz einfach, weil ihr keine Katzen seid, nicht mal ansatzweise.
Ein Kater macht noch keine Katzenfraktion.
Euch fehlt eben die gesunde Portion Egoschmeidigkeit, schätze ich. Wahrscheinlich könnten unsere ExpertInnen viel besser analysieren, was sich unter dickem Fell verbirgt.
Sie sind aber gerade einkaufen.

Augenscheinlich ist, dass die Geschichte über die Mäuse und Katzen zwar von einem kanadischen Kommukater geschrieben wurde, aber universell für jedes Revier auf der Globalkarte gilt.
Für fast jedes.
Ein Revier fällt allerdings auf.
Bald aus.
Es ist anders als die anderen zurückgebliebenen Reviere.
Wie immer.
Es ist immer besser.
Immer immer immer.
Es ist das D-Revier. Das Revier der D-Mäuse.
Die D-Läuse sind D-Mäuse, die zum D-Schwein werden, sobald sie auf D-Lands Autobahnen auffahren.
Beschrieb ein aus unverständlichen Gründen nicht genannt sein wollender B-Obachter dieses d-mliche Volk.
Bereits seit mindestens 10 Jahren wird darüber die Standarddurchschnittsmassenmaus in einschlägig vorbestraften, zweifelhaften und selbsterklärend umstrittenen Anschlägen an virtuelle Litfaßsäulen aufgehetzt zum Denken.
Wenigstens hinterher. Zum Nachdenken.

http://urbs.de/texte/change.htm?07kom12.htm

Aber 10 Jahre danach ist die Bilanz bezüglich der Standardabweichung des Durchschnittsintelligenzquotienten nichts. Nichts für ungut.

http://www.achgut.com/artikel/weiter_so_...st_gut_genossen

Das ist ja alles nur der übliche schlechte Kram, der uns (in Worten: WIR) selbstverständich nicht passt.
Und gegen das auf demokratisch gebürstete Katzenfell gestrichen am letzten Ende vorbei geht.

Genossen sind sowieso vorbelastet. Hüben wie drüben.
Und nun?

Nun kann ich so ja nicht aufhören.
Nicht so ungut.
Deshalb habe ich zum Schluss noch einen Artikel, den ich gut finde.
Zumindest nicht schlecht. Wichtig.
Denn er sagt, abgesehen von der immer vorhandenen Ergänzungsbedürftigkeit (Stichwort Eigenverantwortung u.a.) sehr viel über die psycho-logische Verfassung des WIR aus.
Apropos Verfassung. Wir haben keine.
In welcher WIR sind und warum, das findet ihr hier in diesem Befund:

https://www.tichyseinblick.de/gastbeitra...r-gesellschaft/

Rezeptfrei nur für Patienten aus den D. -ländern.

Die mit dem O vor der PLZ zahlen ungefragt ungebührlich.


zuletzt bearbeitet 09.06.2017 09:19 | nach oben springen

#2

RE: Zum Mäusemelken

in Einblicke, Ansichten und Aussichten 09.06.2017 09:21
von Wassermann • 139 Beiträge

...Ich habe gerade den gestern vergessenen link zum Vortrag von Prof. Mausfeld eingefügt.

https://www.youtube.com/watch?v=-hItt4cE0Pk

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kultureller
Forum Statistiken
Das Forum hat 163 Themen und 1523 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: