#1

...In Birmingham passiert genau das. (oder: Warum das ZDF nur Zweiter hinter dem MDR ist)

in Einblicke, Ansichten und Aussichten 13.09.2017 07:11
von Wassermann • 148 Beiträge

Manchmal passiert es mir noch.
Manchmal schaltet sich einfach das Autoradio mit in meinen Arbeitsalltag ein.
So wie früher.
Heute nicht mehr. Beim Fahren bleibt es ruhig. Aus.
Aber manchmal passiert es mir noch. Im Stehen.
Zum Beispiel gestern.
Mit meiner Kollegin.
Sie fror.
Dabei herrschte doch meine Wohlfühltemperatur. Knapp 17 Grad.
In der Sonne.
Nun ja, ich bin kein Maßstab.
Und kein Unmensch.
Und wir haben Standheizung im Dienstauto.
Und es war Mittagspause.
Als ich den Zündschlüssel drehte, dreht sich gewissermaßen auch das Radio an.
Und automatisch hatten wir den MDR in unserer Mittagspause.
Es schmeckte nicht.
Das lag an den Köchen.
Dieselben, die seit mindestens zwei Jahren wässrige Suppen und falsche Hasen kochen.
Mit dümmlicher Einfalt.
Jedenfalls versicherten sich mal wieder ein Moderatorenschauspieler (es könnte auch eines der anderen Geschlechter gewesen sein) und ein Expertendarsteller (es könnte auch eines der anderen Geschlechter gewesen sein): Haltung.
Nämlich ihre. Also die des MDR.
Die ganz offizielle Linie.
Linientreue wurde den Ossis mal wieder bescheinigt.
Die rote Vergangenheit als rote Linie, die in die Gegenwart führt.
Und dazu, warum nun alle den Braunen zuzuordnen sind.
Nämlich alle, die nicht Frau Merkel zujubeln.
Oder eben zu laut.
Während die Dame den neuen Vier-Jahres-Plan verkündet.
Naja, es gibt für die braven Mitgänger der Einheitspartei ja auch was Schönes zum Wohlfühlen.
Ein begehbares Parteiprogramm.
Hier:
http://www.achgut.com/artikel/ein_besuch...sialand_der_cdu
oder hier:
http://cicero.de/innenpolitik/fedidwgugl...entspannen-kann

Unsere Zukunft also.
Dabei ist die längst zu besichtigen. Im ZDF zum Beispiel.
Auch so ein öffentlich-linkischer Sender, meint ihr?
Ach was.
Das ZDF ist voll systemkritisch. Da kommen noch ganz fragwürdige Beiträge, die so gar nicht auf Linie sind.
Waren.
Waren. Die Zeiten ändern sich.
Sie werden bunter.
Es fängt aber ganz rein und weiß an. Mit weißen Kopftüchern.
Ach ja, der folgende Beitrag ist natürlich längst nicht mehr aktuell.
https://www.youtube.com/watch?v=7ttutdbLRZ8

Der ist aus dem Jahre 1 vor 2015. Und naja, aus Großbritannien.
Das kann man selbstverständlich nicht auf dieses Land beziehen.
Also dieses hier.
Wie hieß es noch…?
Ausland. Auslandsjournal. Gibt`s in Zukunft gar nicht mehr. Wird alles Inland.
Jedenfalls war das ZDF am 2.7. 2014 noch nicht auf dem neuesten Stand.
Also noch nicht ganz und gar auf Linie.
Aber das ZDF hat sich natürlich in die Reihe der Kandidaten der Nationalen Front eingruppiert.
Immerhin sind solche Schund- und Schmutzbeiträge in der Mediathek des Zweiten nicht mehr einsortiert.
Tja, wer sich nicht nahtlos einfügt, fliegt raus.
Der Westen braucht nur etwas länger, um den Großen Plan zu erfüllen.
Die heißen ja nicht umsonst: Zweites Fernsehen.
Die sehen eben nicht alles besser.
Die brauchen erst die umerzogenen unerzogenen Ossis, diese undankbaren braunen Gesellen.


zuletzt bearbeitet 13.09.2017 07:25 | nach oben springen

#2

RE: ...In Birmingam passiert genau das. (oder: Warum das ZDF nur Zweiter hinter dem MDR ist)

in Einblicke, Ansichten und Aussichten 13.09.2017 20:00
von magentis • 653 Beiträge

Ob es Jemals wieder passieren wird, dass ich zurück zu MDR Kultur wechsele?

nach oben springen

#3

RE: ...In Birmingam passiert genau das. (oder: Warum das ZDF nur Zweiter hinter dem MDR ist)

in Einblicke, Ansichten und Aussichten 17.09.2017 00:51
von Wolo • 187 Beiträge

Die Erfurterin in der ZDF-Sendung mit Merkel zum 60. Parteitag war nicht schlecht. Vielleicht hat die Frau ja eine andere Frage gestellt, als vorher der Moderation mitgeteilt und auf dem Kärtchen notiert?
https://www.youtube.com/watch?v=jEvfSJ6Id9E
Leider, leider hatte Merkel gerade gar keine Zahlen und Vorstellungen zum Geschlechterverhältnis unserer lieben Einwanderer. Och. Schade.

Naja, macht ja nix. Der Schlaf-Michel checkt eh' so gut wie nix.
"Frau Merkel hatte wieder so eine schöne Jacke an. Und geantwortet hat sie ja auch" :)

nach oben springen

#4

RE: ...In Birmingam passiert genau das. (oder: Warum das ZDF nur Zweiter hinter dem MDR ist)

in Einblicke, Ansichten und Aussichten 17.09.2017 17:25
von Mete • 195 Beiträge

Wolo, betrachte und verfolge ich so diesen politischen Alltag im Lande, komme ich in Gedanken immer wieder auf "das Buch" zurück. Es läuft alles darauf hinaus, dass man genau das dort Beschriebene erreichen will. Und ich fürchte, es könnte klappen.

nach oben springen

#5

RE: ...In Birmingam passiert genau das. (oder: Warum das ZDF nur Zweiter hinter dem MDR ist)

in Einblicke, Ansichten und Aussichten 18.09.2017 00:21
von Wolo • 187 Beiträge

Mete, dass sich die aktuelle Politik an den Vorstellungen eines der offiziellen geistigen Gründerväter der EU orientiert, sollte ja eigentlich nicht verwundern :)

"Seltsam" finde ich nur, dass der Herr eine hochgradig rassistische Ideologie entwickelt hat, aber den Leuten (="uns") genau solche Denkweisen verboten sind. Hängt dass vielleicht damit zusammen, dass seine Ideen auch ziemlich antidemokratisch und aristokratisch waren?

Doch ein solches Vorhaben muss scheitern. Vielfalt ist eine natürliche, unausschlöschbare Eigenschaft des Menschen. Furchtbar ist also: Eine Umsetzung solcherlei Pläne kann dann nur temporär und mit Gewalt (=Schmerz) erfolgen (kennt man ja von anderen gescheiterten Ein-Mensch-Und-Ende-der-Geschichte-Wahnideen, die realisiert werden sollten).
https://theblog.okcupid.com/race-and-att...14-107dcbb4f060


zuletzt bearbeitet 18.09.2017 01:12 | nach oben springen

#6

RE: ...In Birmingam passiert genau das. (oder: Warum das ZDF nur Zweiter hinter dem MDR ist)

in Einblicke, Ansichten und Aussichten 18.09.2017 16:51
von Mete • 195 Beiträge

Im "Seltsamen" liegt offensichtlich der Hund begraben, und wir alle haben uns zu arrangieren. Welche Aussichten für die Jüngeren unter uns.

nach oben springen

#7

RE: ...In Birmingam passiert genau das. (oder: Warum das ZDF nur Zweiter hinter dem MDR ist)

in Einblicke, Ansichten und Aussichten 18.09.2017 19:59
von Klara • 106 Beiträge

Danke Wolo für den Link.( Erfurt )
Frau Merkel spricht von Einzelfällen.
Ich würde ihr gerne sagen, wie falsch sie liegt und dass sie nicht das Recht hat, Vergewaltigungsopfer als Einzelfälle zu degradieren, denn nichts anderes tut sie damit.
Ich denke wir haben ein Problem.
In den letzten Wochen lese ich ich immer wieder von Vergewaltigungen, meistens dann, wenn nach Zeugen in den Zeitungen ( Online ) gesucht wird. Die Täterbeschreibungen sind oft so schwammig, dass man nicht umhinkommt 1+1 zusammenzuzählen.
Vor lauter Political Correctness, weil nicht sein kann, was nicht sein darf, lässt man wichtige Details aus.
Da war doch mal was in Rotterdam, da schauten auch alle weg, oder wollten es nicht wahr haben, weil nicht sein kann….

Inzwischen habe ich gelernt, dass man nicht immer ein freundliches Gesicht zeigen sollte, schon gar nicht wenn man allein im Zug sitzt.
Ein freundliches Gesicht kann auch als Einladung verstanden werden und ehe man sich versieht, sitzt man nicht mehr allein und wird von einem Zugereisten bedängt.

Ich sehne mich nach der Zeit zurück, wo ich morgens noch unbekümmert am Fluss entlang ging, oft ganz allein , die Sonnenaufgänge und das Licht bestaunte, dem Rauschen der Blätter im Wind lauschte... Stille.
Ich nehme jetzt den längeren und akkurat gepflasterten Weg, es ist nicht schön, aber ich fühle mich sicherer.

nach oben springen

#8

RE: ...In Birmingam passiert genau das. (oder: Warum das ZDF nur Zweiter hinter dem MDR ist)

in Einblicke, Ansichten und Aussichten 18.09.2017 23:04
von Wolo • 187 Beiträge

Klara, man erinnere sich daran, dass man vor 20-25 Jahren als Jugendlicher noch durch Europa trampen konnte. Auch als 18-Jährige. Irgend eine Änderung muss es gegeben haben ...

---

Und ja, es ist leider so, man kann den Fremden nur in ihrer "Sprache" begegnen, die eben anders ist. Die uns unangenehm und zuwider ist - wäre es anders, würden wir diese ja bereits sprechen.

Was war auch anderes zu erwarten?! Das es "Deutsche" sind, die kommen? Ich glaube, die meisten Leute sind wirklich so einfältig und gehen im Grunde davon aus. ("Die essen halt ein bisschen was anderes und ziehen sich so lustig an. Außerdem sind die frommer, weil sie ja auch häufiger beten...")

Doch vergessen wir nicht, dass auch diese Leute nur Opfer sind, die mit unausschlagbaren Angeboten gelockt und verpflanzt werden. Auch für diese Menschen wird letztlich nichts Gutes aus den eingerichteten Umständen erwachsen können.
Die geistigen Brandstifter müssen zur Rechenschaft gezogen werden.
Und dazu gehören auch und insbesonders jene, die sich 2015 hinter wie eine Männ*In hinter Merkel gestellt haben und in ihrem Wahlprogramm auch heute noch "sichere Fluchtwege" (nach Deutschland!) und Erleichterungen für den "Familiennachzug" fordern* und deren Ministerpräsident sich im Land und im Bundesrat gegen Abschiebungen Illegaler stark macht.

* jede Woche wächst die Bevölkerung Afrikas um eine Million Menschen, denen unser Wohlfahrtsangebot wie der Himmel auf Erden erscheinen MUSS.
Und zu der linkspopulistischen Leier, dass "wir" die (nicht-existente) Mehrwertproduktion Afrikas ausbeuten würden und deshalb müssten wir jetzt auch dies und das usw. usf. ..... habe ich mich ja schon häufig genug und ohne Antwort geäußert. Auch hier.

Nebenbei: Derartige Gutmenschenlogik kann aber auch lustig sein:
Wenn wir durch unsere Rüstungsexporte Schuld an den Kriegen und Konflikten in anderen Ländern auf uns laden, so trägt Saudi-Arabien folglich die Verantwortung für den Klimawandel. Richtig?!


zuletzt bearbeitet 18.09.2017 23:07 | nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 1 Gast sind Online:
magentis

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kultureller
Forum Statistiken
Das Forum hat 205 Themen und 1768 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
magentis