#1

"Wer liebt, zweifelt an nichts oder an allem."

in Bloghütte 21.01.2018 18:56
von magentis • 833 Beiträge

Honoré de Balzac

Gefällt mir. Gibt wieder zu grübeln.

Aus der Erzählung "Ein politischer Prozess im Kaiserreich". Hab ich Heute zuendegelesen. Ein Polit-Thriller, der aufgrund eines Gnadengesuchs sogar bis zu Kaiser Napoleon höchstpersönlich auf die Schlachtfelder bei Jena-Auerstedt führt.
Allerdings eine sehr mit Personen überfrachte Erzählung, was der Übersichtlichkeit schadet.


zuletzt bearbeitet 21.01.2018 19:07 | nach oben springen

#2

RE: "Wer liebt, zweifelt an nichts oder an allem."

in Bloghütte 23.01.2018 16:53
von Mete • 228 Beiträge

Wie kommst Du nach einem Polit-Thriller von Balzac (!) auf diese kühne Behauptung?
Lieben und zweifeln oder alles glauben. Ich habe schon so manchen "Hochzeitstag" feiern dürfen, aber solche Gedanken kamen mir bei dieser Gelegenheit eigentlich nicht.

nach oben springen

#3

RE: "Wer liebt, zweifelt an nichts oder an allem."

in Bloghütte 23.01.2018 21:04
von magentis • 833 Beiträge

Die philosophischen Momente in Büchern.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Zaungast
Forum Statistiken
Das Forum hat 237 Themen und 2061 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: