#16

RE: Woran erkennt man, dass man älter wird?

in Bloghütte 31.01.2017 21:26
von Laura • 95 Beiträge

Wenn man aufgefordert wird, etwas von früher zu erzählen und die Zuhörer einen ansehen, als komme man von einem fernen Stern.....

nach oben springen

#17

RE: Woran erkennt man, dass man älter wird?

in Bloghütte 31.01.2017 21:57
von Vorace53 • 66 Beiträge

Ja, @Laura, das Unglauben einer scheinbar surrealistischen Erzählung entgegengebracht auf das Alter deuten kann, ich habe es ebenso erfahren.. Aber das kann auch andere Gründe haben. Ich entsinne mich, als ich vor einigen schreecklich vielen Jahren an einer der Grossen Schulen Frankreichs unterrichtete, kam ich auch einmal auf den wenig glorreichen Einfall von einer Eisenbahnfahrt von Hannover nach Berlin (West) zu erzählen. Den Pass des Landes zu besitzen und doch nicht auf dem dazugehörigen Territorium aussteigen zu dürfen - das war schon ziemlich heftig und hätte besser (aus der Sicht der unbekümmerten jugendlichen Zuhörer) in die Schriften der Bundesuntertasse Veith oder seiner Seelenverwandten v Däniken oder Charroux gepasst.

Will sagen, selbst die simple Weisheit, dass die Freiheit keinen Preis hat, ihre Abwesenheit jedoch uns sehr teuer ankommen kann, riskiert auf Unglauben zu stossen, jedoch ist dieses weniger ans Alter als die erfahrene Gewohnheit der ständigen Anwesenheit letzterer gebunden.
Vorace53


zuletzt bearbeitet 31.01.2017 21:57 | nach oben springen

#18

RE: Woran erkennt man, dass man älter wird?

in Bloghütte 31.01.2017 22:39
von Auguste • 39 Beiträge

Die äußeren Erscheinungen sind ja gut zu erkennen.
Wenn drinnen die kindliche Begeisterung immer nocht und immer wieder blitzt,
dann lässt es sich gut älter werden.

nach oben springen

#19

RE: Woran erkennt man, dass man älter wird?

in Bloghütte 06.02.2017 16:47
von magentis • 622 Beiträge

...nee, Heutzutage will ich kein Kind mehr sein...

nach oben springen

#20

RE: Woran erkennt man, dass man älter wird?

in Bloghütte 07.02.2017 15:25
von Wolo • 174 Beiträge

Mein Großvater pflegte zu sagen: „Das Leben ist erstaunlich kurz. Jetzt in der Erinnerung drängt es sich mir so zusammen, daß ich zum Beispiel kaum begreife, wie ein junger Mensch sich entschließen kann ins nächste Dorf zu reiten, ohne zu fürchten, daß — von unglücklichen Zufällen ganz abgesehen — schon die Zeit des gewöhnlichen, glücklich ablaufenden Lebens für einen solchen Ritt bei weitem nicht hinreicht.“

(Kafka, "Das nächste Dorf")

nach oben springen

#21

RE: Woran erkennt man, dass man älter wird?

in Bloghütte 10.02.2017 16:35
von magentis • 622 Beiträge

Und auch dieser immer jünger werdende Personalnachwuchs in meiner "Stammkaufhalle", gleich um die Ecke.

Gerade Heute wieder das eine ganz junge und schlanke Mädel an der Kasse, wo ich denke, Die könnte ja fast schon meine Tochter sein!

nach oben springen

#22

RE: Woran erkennt man, dass man älter wird?

in Bloghütte 10.02.2017 18:39
von magentis • 622 Beiträge

Woran...?

Dass die Monate so schnell vergehen, dass Einem auch die Winterzeit im Gegensatz zur Kindheit nicht mehr wie ein nicht endenwollendes Grauen erscheint.

nach oben springen

#23

RE: Woran erkennt man, dass man älter wird?

in Bloghütte 10.02.2017 19:34
von magentis • 622 Beiträge

Immer wieder so schön.

Volker Pispers - Der "Russe"
https://www.youtube.com/watch?v=rxpzZMW7m_Y


zuletzt bearbeitet 10.02.2017 19:37 | nach oben springen

#24

RE: Woran erkennt man, dass man älter wird?

in Bloghütte 12.02.2017 13:40
von magentis • 622 Beiträge

Das Bemerkenswerteste für mich ist:

Es löst sich Alles um Einen herum quasi auf, Alles was Einen auf dem Weg des Heranwachsens begleitet hat. Alles löst sich auf, Alles wird lächerlich, banal. Die Orte der Vergangenheit verändern sich, verschwinden, bzw. lösen sich auf und auch die "Dämonen" wirken nicht mehr, sind verschwunden.

Aber ich bin noch da! Habe ich Euch Alle besiegt? Musste ich nur älter werden oder genug abstumpfen?

Und man fragt sich auch, Wovor man überhaupt Angst hatte. Alles wird einfach nur noch lächerlich man bekommt ein Gefühl, fast über den Dingen zu stehen.

Manche bedeutende Orte meiner Vergangenheit sind nun schon fast 15 jahre her. Ich komme dort (bewusst) vorbei, aber Alles wirkt so friedlich harmlos. Kehre ich als Sieger zurück? Ihr habt mich NICHT kleingekriegt!


zuletzt bearbeitet 12.02.2017 13:53 | nach oben springen

#25

RE: Woran erkennt man, dass man älter wird?

in Bloghütte 12.02.2017 16:37
von wehnuss • 166 Beiträge

Mein lieber magentis!

Bitte, genieße dein Leben!
Ich weiß, du kannst das.
Wenn ich nur an deine herrlichen Fotografien denke!
Das Licht auf den Wassern...
(Die Fotos vermisse ich hier!)

Du hast wirklich nur diese eine Existenz.
Es sei denn, du glaubst an Wiedergeburt...
Aber, das ist wohl ein anderes Kapitel.
Ein anderes Thema.

Die Orte der Vergangenheit bleiben, wie sie sind.
Sie werden nur ein wenig verschlissener, dieweil im Laufe der Zeit genutzt. Benutzt.
Sie erscheinen uns eventuell kleiner, als wir sie in Erinnerung haben.
Weil wir gewachsen sind?
Wovon haben wir damals geträumt?

Wen willst du besiegen? "Ihr habt mich NICHT kleingekriegt!"
Das wirft Fragen auf.
Bei mir jedenfalls.
Du musst aber nicht antworten, wenn es dir nicht recht ist...

nach oben springen

#26

RE: Woran erkennt man, dass man älter wird?

in Bloghütte 12.02.2017 17:29
von magentis • 622 Beiträge

Das mit dem "kleingekriegt" war mehr im übertragenen Sinne. (Ost)deutsche Schulatmosphäre und so weiter, Ihr wisst schon, Was ich meine. Die Freude an der Bildung austreiben und stumpfsinnige Muffköppe produzieren....
Aber ich gehörte zu Denen, die sich nie Was haben einreden lassen. Dafür war meine Willensstärke zu hoch. Rettungsanker.


zuletzt bearbeitet 12.02.2017 17:33 | nach oben springen

#27

RE: Woran erkennt man, dass man älter wird?

in Bloghütte 13.02.2017 17:45
von Mete • 186 Beiträge

Vielleicht hängt das auch mit meinem Alter zusammen, ich muss jetzt eine Frage in den Raum stellen:
Seit vorgestern streite ich mich mit einem vertrauten Freund (wir können das folgenlos) darüber, ob diese drei in Dresden aufgestellten Busse als Mahnmal sinnvoll sind und ob der natürlich prompt einsetzende Protest nun wirklich die Bezeichnung "der Mob, der Pöbel" verdient.
Wenn ich bedenke, wo momentan in der Welt überall Krieg mit den bekannten Folgen geführt wird, wäre Dresden oder jede andere Stadt sehr schnell mit dieser Art "Kunst" zugemüllt.
Mir wäre es lieber gewesen, wenn einer der Sponsoren - aus seinem Kontobestand hat der die Sache sicher nicht finanziert - dem jungen Künstler empfohlen hätte, auf dem Gebiet, auf welchem er halt tätig ist, etwas zu schaffen.
Sicher liegt es doch an meinem Jahrgang, weil ich einfach Dresden und die Kunst schätze.

nach oben springen

#28

RE: Woran erkennt man, dass man älter wird?

in Bloghütte 13.02.2017 17:54
von magentis • 622 Beiträge

Das ist doch keine Kunst und kein Mahnmal, sondern der Gipfel der Beknacktheit, finde ich.

nach oben springen

#29

RE: Woran erkennt man, dass man älter wird?

in Bloghütte 14.02.2017 17:32
von Mete • 186 Beiträge

Heute in der LVZ eindeutig empörte Leserbriefe, die dieses "Werk" ablehnen und es als "Kunst" deklariert für eine Zumutung halten.
Diese Leute haben wenigstens den Mut, etwas dazu zu sagen. Aber der FDP-Bürgermeister von DD stellt sich ja hinter den Künstler. Nun frage ich mich, wer diese Aktion gesponsert hat. Das kostet doch richtig Geld. Interessant wäre, stellte sich da ein arabischer Geschäftsmann heraus. Damit wüssten wir, wer hier schon mitregiert.

nach oben springen

#30

RE: Woran erkennt man, dass man älter wird?

in Bloghütte 17.02.2017 16:34
von magentis • 622 Beiträge

...dass man noch "Anorak" im Sprachgebrauch hat.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kultureller
Forum Statistiken
Das Forum hat 193 Themen und 1716 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
magentis