#1

Wenn der Männer Bärte nach beachtlichen Längen streben, dann scheint der Zenit einer Gesellschaft wieder überschritten.

in Einblicke, Ansichten und Aussichten 23.03.2017 16:48
von magentis • 622 Beiträge

Gesellschaftliche Theorie.

nach oben springen

#2

RE: Wenn der Männer Bärte nach beachtlichen Längen streben, dann scheint der Zenit einer Gesellschaft wieder überschritten.

in Einblicke, Ansichten und Aussichten 23.03.2017 17:13
von Mete • 186 Beiträge

Diese Bart-Mode hat sich ausgebreitet wie eine Epidemie, und ich bin mir gar nicht sicher, ob da nicht auch eine Ideologie dahinter steckt. Ich sah jetzt ein Foto des Dresdener Ballett-Direktors und war regelrecht erschrocken.
Die Frauen und Mädchen sollen nach einem Mode-Hinweis in der LVZ ja in diesem Sommer auch nicht mehr so freizügig umherlaufen.
"Diese jugendliche Mode fliegt uns jetzt um die Ohren", schrieb der Kommentator und fand sie plötzlich "obszön". Dieses Wort gab es doch bisher in dem Zusammenhang gar nicht. Man wundert sich...

nach oben springen

#3

RE: Wenn der Männer Bärte nach beachtlichen Längen streben, dann scheint der Zenit einer Gesellschaft wieder überschritten.

in Einblicke, Ansichten und Aussichten 23.03.2017 17:48
von magentis • 622 Beiträge

Der Trend mit den langen Seemanns-/Holzfällerbärten ist ja schon seit ungefähr fünf Jahren da, soweit ich mich erinnere. Sicherlich ist da auch ein gewisser Eskapismus dabei, neben Modeverhalten.

Und bei Reportagen über die späte DDR ist mir immer wieder aufgefallen, dass man da auch ziemlich viele jüngere Männer mit genau diesen Bärten sieht. Die Bilder Damals und Heute gleichen sich erstaunlich!

Vermutlich schon mit ein Zeichen, dass immer Mehr die Schnauze voll haben und sich fragen: Was bringts noch?


zuletzt bearbeitet 23.03.2017 17:48 | nach oben springen

#4

RE: Wenn der Männer Bärte nach beachtlichen Längen streben, dann scheint der Zenit einer Gesellschaft wieder überschritten.

in Einblicke, Ansichten und Aussichten 23.03.2017 22:01
von ernst • 72 Beiträge

Ich kenne Männer, die ihren langen Bart schon über 30 oder 40 Jahre tragen. Die werden schon eine Ideologie zu diesem Thema besitzen, die vermutlich harmlos ist. Das schließt aber nicht aus, dass es auch andere gibt.
Im Übrigen hoffe ich, dass die Mode entgegen den Aufrufen in der LVZ, weiter leicht und locker bleibt.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kultureller
Forum Statistiken
Das Forum hat 193 Themen und 1716 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
magentis