#1

Praktische Einfachgerichte ohne viel Gedöns

in Bloghütte 15.01.2017 22:47
von magentis • 622 Beiträge

In letzter Zeit Einer meiner Favoriten:

Stampfkartoffeln und Brathering (aus dem Glas). Einfach nur Kartoffeln kochen, stampfen, auf den Teller und entgräteten Brathering nach Belieben Drauf verteilen. Lecker!

Nachteil ist nur, dass mir Das mit seinem speziellen Geschmack nur maximal zwei Tage nacheinander schmeckt. Am zweiten Tag ist es nur noch halb so lecker, finde ich.

Aber simpel und gut!

nach oben springen

#2

RE: Praktische Einfachgerichte ohne viel Gedöns

in Bloghütte 15.01.2017 23:53
von HerrOrlowski • 18 Beiträge

"Am zweiten Tag ist es nur noch halb so lecker"
-> Dann solltest Du am zweiten Tag überlegen, auf ein Gericht namens "Halb & Halb" umzusteigen:
Halbes Hühnerei (hartgekocht) + halber Löffel Fischeier (eisgekühlt).
Das ist auch weiter ausbaubar. Bei "Halb & Halb & Halb" kommt noch 'ne halbe Pulle Rieslingsekt (Flaschengärung) dazu.

nach oben springen

#3

RE: Praktische Einfachgerichte ohne viel Gedöns

in Bloghütte 16.01.2017 08:15
von magentis • 622 Beiträge

@HerrOrlowski
Wenn dein Beitrag scherzhaft gemeint ist, Dann kennzeichne es bitte auch so. Das wäre sehr nett. Ich habe ansonsten ein Problem mit der Deutung.


zuletzt bearbeitet 16.01.2017 08:27 | nach oben springen

#4

RE: Praktische Einfachgerichte ohne viel Gedöns

in Bloghütte 16.01.2017 14:08
von magentis • 622 Beiträge

Und nachdem für mich heute Morgen Dinge zu erledigen waren, hab ich mir den selbstgekochten Milchreis mit Zucker und Zimt Nun wirklich verdient. Endlich wieder mal.
So richtig kerniger Klingonen-Milchreis, versteht sich.

nach oben springen

#5

RE: Praktische Einfachgerichte ohne viel Gedöns

in Bloghütte 16.01.2017 15:02
von Mete • 186 Beiträge

Bei dem Rieslingsekt verzichtete ich mit Vergnügen auf das hartgekochte Hühnerei und würde mal sehen, was ich noch so im Schrank habe.

nach oben springen

#6

RE: Praktische Einfachgerichte ohne viel Gedöns

in Bloghütte 16.01.2017 19:31
von ernst • 72 Beiträge

War das andere halbe Ei nicht mit Fischeiern gefüllt? Da würde Riesling-Sekt schon passen.

nach oben springen

#7

RE: Praktische Einfachgerichte ohne viel Gedöns

in Bloghütte 16.01.2017 19:42
von magentis • 622 Beiträge

Und mal ehrlich. Wozu überhaupt frittierte Pommes Daheim? Das frage ich mich schon lange.

Wenn man schon einfache, leckere Bratkartoffeln mit Kümmel hat, einfach das klassische Pommesgewürzsalz Da drüber und gut isses. Lecker und deftig. Wozu der Aufwand für extra Pommes?

nach oben springen

#8

RE: Praktische Einfachgerichte ohne viel Gedöns

in Bloghütte 17.01.2017 16:54
von Mete • 186 Beiträge

Dann sieht die Sache natürlich anders aus und wird mit Vergnügen verzehrt!

nach oben springen

#9

RE: Praktische Einfachgerichte ohne viel Gedöns

in Bloghütte 19.01.2017 18:36
von magentis • 622 Beiträge

Stampfkartoffeln mit Buttermilch, Zwiebeln und Räucherspeck hatte ich auch schon eine Weile nicht mehr. Könnte ich auch mal wieder...

nach oben springen

#10

RE: Praktische Einfachgerichte ohne viel Gedöns

in Bloghütte 20.01.2017 15:50
von Wolo • 174 Beiträge

Wenn wir deutschen Kartoffeln einmal dabei sind:

Wir machen uns ab und an ganz gerne Pellkartoffeln mit Quark. Den Quark halt mit Zwiebel und Schnittlauch, bisschen Milch und (ganz, ganz wenig! - ~Messerspitze) Zucker.
Dazu Leberwurst (sofern man das nicht vegatarisch halten mag). Über die gepellten Kartoffeln Butter und Salz.
Immer wieder gut.

Das war übrigens das Leibgericht von Wilhelm Pieck, sofern ich meinem Nachbarn Glauben schenken kann, der einstmals für den gekocht hat.


zuletzt bearbeitet 20.01.2017 15:52 | nach oben springen

#11

RE: Praktische Einfachgerichte ohne viel Gedöns

in Bloghütte 20.01.2017 16:04
von magentis • 622 Beiträge

Japp, leckerer Klassiker. Mein Favorit war Immer die klassische, grobe Leberwurst von Weimarer Wurstwaren.


zuletzt bearbeitet 20.01.2017 16:09 | nach oben springen

#12

RE: Praktische Einfachgerichte ohne viel Gedöns

in Bloghütte 22.01.2017 17:35
von magentis • 622 Beiträge

Gehört Ihr auch zu Denjenigen, die nicht auf das althergebrachte Geschwätz hören und den Grießbrei stattdessen NUR mit Hartweizengrieß kochen?

Schmackofatz!


zuletzt bearbeitet 22.01.2017 17:37 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kultureller
Forum Statistiken
Das Forum hat 193 Themen und 1716 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
magentis