#1

So. Da bin ich wieder.

in Bloghütte 23.02.2017 15:42
von wehnuss • 159 Beiträge

Diese Pause war unfreiwillig.
Entschuldigung!

Hier ein paar erläuternde Worte:
Wenn in der Familie so eine Art Notstand ausgebrochen ist, dann muss man - in dem Falle ich - die Wichtigkeiten sortieren.
Fragt mich bloß nicht, was seit Januar 2017 aus Pflegestufe 2 mit eingeschränkter Alltagskompetenz wurde!
Jetzt gibt es nämlich Pflegegrade.
Man berücksichtigt nun den Demenzfaktor, was früher völlig unter den Tisch fiel.
Führt aber alles so ungefähr auf dasselbe hinaus.

Ich weiß, ihr seid noch nicht in dieser Phase.
Ihr könntet aber jetzt schon anfangen, euch moralisch und "bevölkerungspolitisch" darauf vorzubereiten.
Ist nur so ein Tipp.

Wer häusliche Pflege betreibt, bekommt für 24 Stunden am Tag einen gewissen Betrag von seiner Krankenkasse.
Nimmt man dagegen die Hilfe von Profis an, so gibt es für die Helfer ein Mehrfaches an finanzieller Zuwendung.
Begründung?
Ist vom Gesetzgeber so festgelegt.
Das ist aber nicht der springende Punkt.
Fakt ist, dass sich diese HIlfe unter Umständen auf vielleicht eine viertel oder halbe Stunde am Tag beschränkt.
Den Rest erledigen dann tagsüber und nachts wieder die Angehörigen!
Sofern sie über Empathie verfügen.
Für meine Begriffe fehlt da jeder Maßstab!

Bettina Bauch könnte jetzt gewiss etwas dazu sagen - äh, schreiben!
Wie bereits angedeutet, geht es mir nicht ums Geld, sondern um diese Ungleichbehandlung...

Ich werde weiter pflegen.
Ist selbstverständlich.
Und ab und zu ein Stück im Bus mitfahren...

nach oben springen

#2

RE: So. Da bin ich wieder.

in Bloghütte 23.02.2017 16:57
von Mete • 156 Beiträge

wehnuss, meine Tochter erlebt das "ehrenamtlich" täglich und hat die gleichen Eindrücke wie Du. Vor allem ist offenbar der Zeitdruck der Profi-Pfleger so groß, dass sie gerne diese und jene Aufgabe für die anderen liegen lassen. Lass Dir Kraft wünschen und vor allem Gelassenheit und nimm einen teilnehmenden Gruß aus Nordsachsen.

nach oben springen

#3

RE: So. Da bin ich wieder.

in Bloghütte 23.02.2017 18:43
von Wassermann • 140 Beiträge

Prima, wehnuss!
Und genau mein Stichwort.

Liebe Mitreisende,
erst einmal freue ich mich, dass Wehnuss wieder da ist und schicke ihr viel gute Energie und puste eine Prise Humor zu ihr…
Huch, Gegenwind!

Mist, ich will jetzt nicht lachen!

Denn wir schrumpfen. Das ist traurig.

Wir lassen ja nicht jeden rein, da waren wir uns einig.
Aber wenn dann die paar, die schon länger im Bus sitzen,
einfach nur sitzen und schlummern,
dann schläft das alles ein.

Ich muss mal ein ernstes Wörtchen mit Euch reden.
Es geht um den Bus. Ich habe den Eindruck, dass wir gerade den ersten kleinen Berg hoch müssen.
Und hinten nicht mehr hoch kommen.
Und auch noch Gegenwind.
Und nur eine Handvoll Mitreisende, die auch mal mit schieben.
Die anderen scheinen Ausreisende.
Ausgerissen.
Und dann gibt es noch welche, die haben sich angemeldet – nur wofür?

Also jetzt mal ganz ernsthaft:
Was machen wir falsch?
Was könnten wir anders machen?
Wie? Was?
Ich will Eure Vorschläge, Eure Vorwürfe und Eure Vorstellungen lesen.
Was soll anders werden mit dem Forum?
Ich will wissen, woran es liegt, wenn nur immer dieselben was meinen.
Was meinen die Anderen?

nach oben springen

#4

RE: So. Da bin ich wieder.

in Bloghütte 24.02.2017 14:02
von KleinerBaer • 68 Beiträge

Liebe Wehnuss, ich schließe mich von Herzen den Worten Metes an.
Lieber Wassermann, ich bin am tiefen Nachdenken über den Schwund in unserem Bus und Deine Worte.
Spontan fällt mir das Wort "Vielfalt" ein, die mir fehlt, wobei ich mir selbst den Hut mit aufsetzen muss, ich weiß.

nach oben springen

#5

RE: So. Da bin ich wieder.

in Bloghütte 25.02.2017 16:25
von Laura • 95 Beiträge

Ganz viel Kraft, liebe wehnuss, wünsche ich Dir .
Vor allem, und das ist ja auch sehr wichtig, vergiß nicht, die eigenen Batterien aufzuladen.
Vielleicht kann unser kleiner Kreis Dir dabei ein wenig helfen.
Und unsere gute Lizzy!

nach oben springen

#6

RE: So. Da bin ich wieder.

in Bloghütte 26.02.2017 00:19
von VirginiaWoolf • 37 Beiträge

Ja, ich wünsche auch viel Kraft. Ich weiß nicht, ob ich das könnte, dieses Pflegen. Ich habe schon mit mir genug zu tun...

Naja, die Profis müssen halt davon leben, es ist ihr Job - und der ist vermutlich trotz, dass sie mehr bekommen, nicht gut bezahlt.

Du machst es freiwillig, sicher mit viel Empathie. Ich weiß noch, meine Mutter hat ihren Vater auch gepflegt, bis zur Erschöpfung.
Wer kann sich schon professionelle, erstklassige Pflege rund um die Uhr leisten? Ein sch... System, in dem Kranke und Alte keine Lobby haben und bis auf den letzten Cent abgezockt werden, während andere...

nach oben springen

#7

RE: So. Da bin ich wieder.

in Bloghütte 26.02.2017 19:18
von wehnuss • 159 Beiträge

Danke für euren Beistand!
Ja, ich weiß, was eigene Grenzen sind.
Persönliches kann ich nur dann erledigen, wenn mein Kranker schläft.
So wie jetzt.
Dafür wird er wieder mitten in der Nacht munter sein!
Aber, Freunde, ich muss ja morgen früh nicht aufstehen...
So tröste ich mich.
Das Glas ist halb voll!!!!

Die Gesetze, Richtlinien und Verfügungen werden von Leuten gemacht, die absolut keine Ahnung haben.
Oder sich osteuropäische Pflegekräfte leisten können.
Oder ihre Angehörigen mit links in finale Aufbewahrungsstätten abschieben wollen.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kultureller
Forum Statistiken
Das Forum hat 169 Themen und 1584 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
magentis, Mete