#1

Wahl-Schein

in Einblicke, Ansichten und Aussichten 20.08.2017 13:46
von Wassermann • 147 Beiträge

Ein Wahl-Schein. Also nur der Schein einer Wahl.

Lieber magentis und…

und falls es sonst noch Hinterbliebene einer grauen Vergangenheit gibt, die innerhalb der nächsten 34 Tage noch mal hier rein schauen.

Die Zukunft könnte bunter werden.
Wir könnten sogar ein buntes Wunder erleben.
Falls nicht gerade ein Atomkrieg dazwischen blitzt.

https://www.welt.de/wirtschaft/article16...hutzbunker.html

Es tut mir leid. Das ging zu weit, ich weiß.

Also wir fangen noch mal von vorne an:

Lieber magentis und…
liebe sonstige noch länger hier Lesende!

(in Worten: mete, wehnuss, klara, printmaker, wolo, ernst und die sieben Zwerge…)

Jetzt hätte ich fast geschrieben: Liebe Zurückgebliebene!

Aber das wäre selbstverständlich diskriminierend gewesen.
Irgendeine Gruppe diskriminiert man (in Worten: Mann) ja immer… aber ich will wenigstens nicht schon mit der Anrede die Netzwerkdurchsetzer und Gender*Ie*nen auf den Plan rufen.

Sondern nur Euch, die Ihr noch hier seid.
Also nicht geflüchtet, migriert, ausgewandert oder einfach nur nichts wie weg aus dem Kuckucksnest.
Diesem hier.
Ich bin leider auch kein Überflieger.
Ich kann nur aus der Perspektive meines bescheidenen Horizontes sprechen. (Seit grauer Vorzeit wünsche ich mir ein Turmzimmerchen mit Erkerfensterchen. Muss kein Elfenbeinturm sein.)
Jedoch…

Verständlich, dass keiner mehr durchsieht bei all dem, was unübersehbar undurchsichtig durchgesetzt wird.
Nein, es bestehen keine Zweifel mehr, die ganzen Verschwörungstheorien haben sich längst erledigt.

Also: Sind erledigt worden.
Eine davon besagt ja, dass die Durchschnittsbevölkerung Europas noch durchschnittlicher werden soll. Das soll durch quantitativen Zugang und qualitativen Abgang erreicht werden.

Und ist es ja auch.
Das haben wir so gut wie geschafft.
Der Intelligenzquotient (in Worten: Iekuh) der Durchschnittsträgheitsmasse hat die erste Nullstelle bereits passiert und nähert sich täglich im drei- bis dunkelziffrigen Bereich dem Sollwert.

Ich spreche von Wir alle.
Von uns also.

Der Sollwert liegt in der Normalverteilung des ganz normalen Schwachsinns.
D.h., das Niveau derer, die zukünftig gut und gerne schlecht und unrecht
sich auf den verbleibenden Quadratkilometern herumdrücken werden,
wird hoch genug für Dienstleistungen (in Worten: Zuträger und –hälter) und unbezahlte Praktika sein.

Und niedrig genug, um dumm genug immer das Gleiche weiter zu wählen.
Also immer Dieselben. Als hätten die nichts mit dem zu tun, was in Kürze dieses Land in einen goldenen Schein tauchen wird.
Nämlich den des Sonnenuntergangs.
Im Westen.
Das ist mehr als logisch. Das ist sogar ein Bauchgefühl.

Aber schauen wir lieber nach vorn.

Und weil das alles nicht so leicht und für eine Randgruppe ewig Zweifelnder gar nicht zu verstehen ist, was die Po-Elite (in Worten: die aussitzenden Ärsche) in zunehmendem Narzissmus mit diesem Land, diesem hier, in dem wir gut und gerne lebten, geschehen lässt, nein: Macht!, habe ich Euch, die Ihr noch in der Alten Kultur und Sprache abhängt und die komplexen Zusammenhänge in der großen bunten Welt nicht versteht, so wie diesen Schachtelsatz auch nicht, diesen hier, den ich mit der vollen Absicht verpacke, Euch zu beweisen, wie kompliziert das Gestrige war und Ihr von Gestern seid und dass es also wunderbare Gründe gibt, das alles abzuschaffen und nur ein paar einfache Hauptsätze noch zuzulassen, habe ich also Euch, die Ihr alle keine Ahnung von Absichten und Zusammenhängen habt, hier das aktuelle Regierungsprogramm der CDU/CSU für die Zukunft schon heute besorgt.

Ihr müsst es nur noch lesen. Ich würde es notfalls auch in einem Seniorenheim vorlesen.
Das sollte klappen, denn es ist in Leichter Sprache verfasst.
Und zwar in sehr leichter. In quasi dünnflüssiger.
So eine Art Wortdurchfall.

Wenn Ihr beim Lesen einen zunehmenden Brechreiz und Schwindelgefühl verspürt, so ist das schon alles richtig.
Das hat mit dem starken Abfall des Iekus zu tun.
Proportional schießt der Blutdruck hoch, zu hoch, und fällt schlagartig ins Reich des Glaubens.
(Man glaubt, das kann doch alles nicht wahr sein!)

Es ist aber schon wahr und nur so, dass das Blut nicht mehr bis zum Gehirn kommt.
Das macht jedoch nichts. Im Gegenteil.
Da bleibt dann viel Platz fürs Wasser. (in Worten: Gehirnwäsche).

Was ich damit sagen will:
Vorsorgehalber: Gar nichts.
Ich weiß, Ihr haltet das für einen meiner üblichen Quatschbeiträge. Satire und so.

Nicht witzig, würde eine Bigotte sagen.
Von mir aus.

Aber das hier ist alles andere als Satire:

https://www.cdu.de/system/tdf/media/doku...ion_item&id=809

Wenn Ihr damit einverstanden seid, dann könnt Ihr wählen. In 34 Tagen.
Und zwar alle für Eine.

Die anderen Kandidaten der Einheitspartei 2.0 haben sich übrigens der Meinung der Vorschreiber angeschlossen.
In einfachen Hauptsätzen, damit nichts schiefgeht.
Eine für Alle!

Nur ohne mich.


zuletzt bearbeitet 20.08.2017 14:50 | nach oben springen

#2

RE: Wahl-Schein

in Einblicke, Ansichten und Aussichten 20.08.2017 17:28
von Mete • 186 Beiträge

Verdammt, hatten wir das mit diesen Bunkern nicht schon einmal - und wann war das???
Da versprechen sich wieder einige Leute satte Gewinne bei der Planung und dem Bau und und und...
Und jeder weiß, dass dann nichts hilft - denen das Geld auch nicht!
Das Karussell des Kapitalismus dreht sich und dreht sich - ist da irgendeiner, der mal einen sachlichen Satz dazwischen legt?
Den muss sich also jeder selber denken, und er muss entscheiden, wie er handelt.
Ich für mein Altenteil habe mich entschieden...

nach oben springen

#3

RE: Wahl-Schein

in Einblicke, Ansichten und Aussichten 21.08.2017 11:53
von wehnuss • 166 Beiträge

Ich habe es getan.
Mir den ganzen Text - Wahlprogramm der CDU - reingezogen.
Mir wurde immer übler.
Und heiliger, gerechter Zorn kam hoch.
Auch über diese "leichten" Formulierungen.
Siehst du, du dummer Michel, sie halten dich wirklich für blöd!
Willst du dir das noch eine Weile gefallen lassen?
Und noch etwas fiel mir auf:
Ist das eventuell eine Partei, die sich NEU gegründet hat?
Die überhaupt keine Erfahrungen mit Regierungsarbeit hat?
Ich frag ja nur.
Na ja, Spaß beiseite.
Das sind also die Punkte, die sie nicht erfüllt haben.
Und was vom allerletzten Wahlprogramm 2013 haben sie denn nun erfüllt?
Wäre ja ganz interessant, Vergleiche anzustellen!

Ich weiß, wen ich wählen werde.
Auf jeden Fall gehe ich zur Wahl.
Und bis dahin mache ich allen Menschen in meiner Umgebung Mut, sich für die zu entscheiden, die gegen Waffenexporte, gegen Kriegsbeteiligung unserer Männer, Söhne und Brüder sind, die für ein besseres Bildungssystem, gegen Armut in jeder Lebensphase und für gerechte Einkommen kämpfen!
Die zum Beispiel auch einen Austritt aus der NATO favorisieren...
Die einzige Partei, die ihre Diätenerhöhungen an Bedürftige weitergibt!
Alle anderen kann man vergessen!

nach oben springen

#4

RE: Wahl-Schein

in Einblicke, Ansichten und Aussichten 21.08.2017 17:25
von Mete • 186 Beiträge

Danke Wehnuss, das sind klare Worte. Zum Lesen dieses Wahlprogramms konnte ich mich nicht entschließen , habe mitten drin einfach aufgehört und hatte einen faden Geschmack auf der Zunge. Aber: ich werde auch wählen gehen, und ich weiß, wen ich wähle und ich ahne, dass ich nicht sehr weit von Deiner Entscheidung entfernt bin. Und nun sehen wir mal, wie sich langsam der Spätsommer bei uns allen draußen einstellt.

nach oben springen

#5

RE: Wahl-Schein

in Einblicke, Ansichten und Aussichten 22.08.2017 19:30
von Klara • 106 Beiträge

Naja, lieber Wassermann, es ist ja nicht so, dass alle einen IQ von, sagen wir mal, einhundert und aufwärts haben, wer also darunter liegt, bekommt das Programm in einfacher Sprache serviert.
Das finde ich vernünftig, vorausgesetzt der Interessierte kann auch lesen. An dem Wortschatz sollte es eigentlich nicht liegen, denn der ist verständlich, den versteht sogar ein sechsjähriger Knirps.
Wir dürfen auch nicht vergessen, dass einige der hier schon länger Lebenden der deutschen Sprache noch nicht so mächtig sind, für diese Wähler hat Frau Merkel eine Wahlplattform geschaffen.
Also so einfach wie möglich, wie: Wir schaffen das…

„Heute leben wir im schönsten und besten Deutschland, das wir je hatten –
trotz aller Krisen und Anfechtungen, die es anderswo gibt“
steht im CDU- Wahlprogramm für die, wo der IQ etwas über hundert liegt.

Die Zeiten sind vorbei, Frau Merkel, Geld und Wohlstand ist nicht alles, die Menschen wollen sich sicher fühlen. Wohlstand hat man, Sicherheit muss man sich erkämpfen und auch verteidigen.

Ich bin immer noch Bahnfahrerin, gestern habe ich den Neubürgern zu verstehen gegeben, dass wir für eine Woche mit dem Bus fahren müssen, sonst hätten sie wahrscheinlich ewig lange auf einen Zug gewartet, der sowieso nicht gekommen wäre.
Heute haben sie den Ausstieg verpasst, weil die Durchsprechanlage im Zug nicht so war wie immer…
Und ich machte mir Sorgen, wo sie wohl landen würden…
Aber das ist nicht mein Problem, sagte ich mir im Nachhinein…
Wen ich wählen würde?
Vielleicht Pinocchio…
Ende gut – Alles gut!

nach oben springen

#6

RE: Wahl-Schein

in Einblicke, Ansichten und Aussichten 23.08.2017 17:02
von Mete • 186 Beiträge

Liebe Klara, Geld und Wohlstand ist die eine Seite dessen, was man hier im Land hat bzw. haben sollte oder sich beschaffen (wie auch immer). Nach neuesten Äußerungen unserer oberen Dame gehören unbedingt Computer-Spiele (offensichtlich eine zukunftsträchtige Industrie, gleich nach der Migranten-Verwaltung und -Betreuung) sowie Feste aller Art (Oktoberfest in Leipzig!) feiern dazu. Die Zelte und Buden auf dem Marktplatz werden in immer kürzeren Abständen aufgebaut...
Natürlich greife ich auch zu, wenn vor mir so ein kleines Neubürgerchen hinzufallen droht. Die Höflichkeit im ganz persönlichen Alltag gehört ja zu unserer Kultur, und die können wir uns nicht austreiben lassen, finde ich.

nach oben springen

#7

RE: Wahl-Schein

in Einblicke, Ansichten und Aussichten 24.08.2017 15:06
von Wolo • 174 Beiträge

Liebe Wehnuss, du schreibst

Zitat
Die einzige Partei, die ihre Diätenerhöhungen an Bedürftige weitergibt!
Alle anderen kann man vergessen!


Das stimmt so nicht. Auch AfD-Politiker geben ihre Erhöhungen weiter.
Zudem ist die AfD nach meinem Wissen die einzige Partei, die sich überhaupt regelmäßig gegen diese Diätenerhöhungs-Selbstbedienungsmentalität der Einheitsparteien stellt. Ein Auswahl nach 1 min Google:
Thüringen 2015
Nordrhein-Westfalen 2017
Rheinland-Pfalz 2017
Schleswig-Holstein 2017
Baden-Würtemberg 2017
...

Interessant ist übrigens zu beobachten, wie der Lügen-MDR hier 2017 einen medialen Spin versucht (man beachte den AfD-Antrag 2015 und die Darstellungen in der aktuellen MDR-Meldung von 2017!) Ob das wohl ein "Einzelfall" ist?! Hmm!

Und ja, es ist mir völlig klar, dass diese AfD-Anträge und -Abstimmungen in den Landtagen nur "populistisches Machwerk" dieser "Rattenfänger" sind, während die edlen Spenden einer Sahra Wagenknecht an die "demokratischen" Kräfte der ANTIFA natürlich gutes und ehrenvolles zivilgesellschaftliches Engagement darstellen.

|addpics|de3-o-4759.png-invaddpicsinvv|/addpics|


zuletzt bearbeitet 24.08.2017 15:19 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kultureller
Forum Statistiken
Das Forum hat 193 Themen und 1716 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
magentis